Fashion Pink     "... to brainstorm"          




N
ach den Veröffentlichungen der SWF-Sessions Vol. 1 und Vol. 2 von Jud’s Gallery (Long Hair LHC 1) und Coupla Prog (Long Hair LHC 2) die dritte CD präsentiert die Gruppe FASHION PINK.

FASHION PINK wurde gegründet, als sich 3 Schulfreunde aus Baden-Baden entschlossen, nicht mehr weiterhin Beatmusik zu spielen, sondern zeitgemäße progressive Undergroundmusik. Roland Schaeffer (Saxophon, Vibraphon, Gitarre, Bass und Gesang), Eddy von Overheidt (Orgel, Klavier und Gesang) und Joe Koinzer (Schlagzeug, Perkussion) waren die Gründungsmitglieder, als FASHION PINK 1968 ins Leben gerufen wurde. Diese Besetzung wurde von Bassist Jürgen Argast komplettiert und als weiterer Gitarrist kam Helmut Ruesch in die Band. Nach einigen Monaten verließen Jürgen und Helmut wieder die Band und Rainer Bodensohn spielte nunmehr Bass und insbesondere auch Querflöte. Obwohl die Musiker zu diesem Zeitpunkt noch sehr jung waren (18–20 Jahre alt), waren sie doch handwerklich äußerst versiert. Schon in frühen Schülerjahren hatten sie sich mit den Erlernen der verschiedensten Musikinstrumente beschäftigt. FASHION PINK entwickelte einen vielfältigen und ausgeklügelten Musikstil, beeinflusst von JETHRO TULL, CARAVAN, SOFT MACHINE und FRANK ZAPPA ohne aber ihre Wurzeln, die in der Musik von JIMI HENDRIX, den BEATLES und den ROLLING STONES lagen, zu verleugnen. Nach nur wenigen Auftritten hatte die Band bereits in ihrer Region eine erhebliche Fangemeinde gewonnen und strebte nach Höherem.

Zu dieser Zeit war Rainers Vater Flötist beim Symphonieorchester von Baden-Baden; Eddys Vater spielte im Baden-Badener Casino-Orchester. Daraus resultierte ein guter Kontakt zum Südwestfunk. Dieser hatte 1969 einen Talentwettbewerb für Nachwuchsgruppen ins Leben gerufen, der von Moderator Walther Krause betreut wurde. Aufgrund der genannten Verbindungen zum SWF war es keine Überraschung, dass FASHION PINK die erste Band wurde, die im rundfunkeigenen Studio U1 beim SWF Musikaufnahmen produzieren durfte. FASHION PINK war damit die erste Band in einer langen Reihe von Aufnahmesessions die noch folgen sollten und erst im Jahre 1975 beendet wurden. Walther Krause schätzte die Fähigkeiten von FASHION PINK, insbesondere die Qualitäten von Roland Schaeffer, so hoch ein, dass er ihn beauftragte, für künftige Gruppen als Produzent der Sessions zu arbeiten. Insgesamt absolvierten FASHION PINK 4 Aufnahmesessions beim SWF. Während der Aufnahmesessions 1970 und 1971 nahm FASHION PINK auch verschiedene Coverversionen auf, zusätzlich zu ihren Eigenkompositionen.

Die hier präsentierten Aufnahmen enthalten nur Eigenkompositionen der Band und zeigen deren Entwicklung von songorientiertem Progressiv- und Psychedelicrock bis zu äußerst ausgeklügelten Arrangements, die sich teilweise über eine Dauer von über 10 Minuten ausbreiten. Die Gruppe übersandte Democassetten der SWF-Aufnahmen zu Konzertagenturen und zu verschiedenen deutschen Plattenfirmen. Dies steigerte nochmals das Ansehen der Band und FASHION PINK spielte u.a. beim ersten Straßburg-Festival im Frühjahr 1971; darauf folgten Auftritte bei weiteren Festivals und viele Konzerte in Südwestdeutschland und im französischen Grenzgebiet. Auf der Rückfahrt von einem Auftritt im Frühjahr 1971 verunglückte der Bandbus und Harald Wagner, der Ende 1970 zur Band gekommen war, konnte unfallbedingt keine weiteren Auftritte mit der Band wahrnehmen. Roland Schaeffer spielte nunmehr vornehmlich Gitarre und Rainer Bodensohn übernahm den Bass. Die Gruppe spielte als Quartett weiter, benannte sich in Brainstorm um und bemühte sich um einen Plattenvertrag. Das Label Intercord bot der Gruppe einen Vertrag für die Veröffentlichung von 2 LPs an und im Oktober 1972 erschien die erste LP der Gruppe Brainstorm mit dem Titel "Smile A While". 1973 folgte die LP "Second Smile".

Roland Schaeffer
ist als einziges Gründungsmitglied von FASHION PINK noch als Musiker aktiv: er spielt Gitarre und Saxophon in einer der berühmtesten deutschen Progressivrockband: GURU GURU.

Manfred Steinheuer, September 2000


Dank an: Roland Schaeffer, Klemens Helmholz, Ebi Jägl, Christiane, shapefruit AG, SWR Media GmbH





FASHION PINK "...to brainstorm"

YOU MAKE ME CRYING 03:23
CRY IN THE MORNING CRY IN THE MORNING 04:04
EINZUG DER ELEFANTEN (ARRIVAL OF THE ELEPHANTS) 02:45
YOU SEE 02:45
NUMBER SIX 05:54
WHY AM I SO BLIND 05:31
SHIT IS NOTHING CHANGING 05:04
WATCH TIME FLOWS BY 03:05
YOU KNOCK ME OUT YOU KNOCK ME OUT 03:05
HERBST (AUTUMN) 03:29
BRAINSTORMING 10:23
THESEN-ANTITHESEN 13:57







zurück zu
COUPLA PROG



zurück zur
RELEASESÜBERSICHT





weiter zu
COUPLA PROG